Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gründung plus X

November 26 - 09:00 - 12:00

Kostenlos

Wie eine Start-up Gründung mit Kindern, Job oder Promotion vereinbar ist und was wir dabei von wirkungsorientierten Start-ups lernen können.
Wir wollen neue Geschichten übers Gründen erzählen: Ungewöhnliche Gründungswege, Gründer:innen, die erst im Alter gegründet haben, neben der Promotion oder Erwerbstätigkeit, Gründer:innen mit Kindern, vielfältige Gründungen.

Ablauf:

9:00 Get together
9:15 Offizieller Beginn
9:30-10:15 Panel mit Gründer*innen Jonas al Nemri, Shahrzad Enderle, Dr. Sophia Bender, Andreas Schmucker.
Pause
10:30-11:20 Parallele Workshops

Workshop 1: „Unlearning Heropreneurship“
Wie wir eine Arbeitskultur des Miteinander, wertschätzende Führung und inklusive Unternehmenspraktiken auch in einem Start-up umsetzen können und wieso wir dafür das Prinzip des „Heropreneurship“ erst verlernen müssen. Workshopleitung Jella Riesterer und Sara Boukal.

Workshop 2: „Getting things done“
Wie uns Selbstorganisation und New-Work Tools dabei helfen können, Prioritäten zu setzen, Perfektionismus zu überwinden und unsere Zeit als Gründer:in effektiv zu nutzen. Workshopleitung Dr. Anna Lehner und Julia Mayer.

11:30 „Warum ich NOCH nicht gegründet habe“ Impuls von Hanna Böhme, Geschäftsführerin FWTM

11:45-12:00 Networking mit Snacks und Getränken

Bei Bedarf bieten wir eine Kinderbetreuung an, schreibt uns dafür bitte eine Mail an info@futur-f.org mit Angaben zu Anzahl und Alter der Kinder.

Das weitverbreitete Klischee vom Gründer, der nur noch für sein Start-up lebt, dabei immer 150% gibt und kaum noch schläft, hält sich hartnäckig. Dieses Bild hält insbesondere Frauen davon ab, ihre eigenen Ideen in Form einer innovativen Unternehmensgründung umzusetzen. Denn Frauen wollen mit ihrer Gründung besonders häufig eine positive nachhaltige oder soziale Wirkung erzielen und stehen dabei vor der Herausforderung der Vereinbarkeit von Gründung und Familie, aber auch von Profitabilität und positiver gesellschaftlicher Wirkung.

Auch für junge Männer, die sich als Vertreter der Generation Y ohnehin weniger Erwerbsarbeit und mehr frei verfügbare Zeit wünschen und sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen wollen, braucht es neue, vielfältige Geschichten von Unternehmertum und Gründung.

Der Blick ins regionale Start-up Ökosystem zeigt: eine solche Vielfalt findet man eher seltener in der klassischen Start-up Szene, sondern vor allem bei Impact-Gründungen.Wie eine solche Gründung gelingen kann, ohne dabei auszubrennen oder keine Zeit mehr für Familie oder “X” zu haben, darum geht es bei dieser Veranstaltung. Wir zeigen dabei auch, wo die Grenzen von Vereinbarkeit liegen und was realistische Wege sein können.

Wir bringen euch ins Gespräch mit Start-up Gründer:innen aus den Bereichen Social Innovation und Greentech, die Innovation nutzen, um die Welt ein Stückchen umweltverträglicher, fairer und sozialer zu machen.

In interaktiven Phasen haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen, sich zu vernetzen und persönlich auszutauschen und Stärke in der Gemeinschaft zu finden.

Datum: 26.November 2021
Zeit: Freitag, 09:00 – 12:00 Uhr
Anmeldung: auf Spendenbasis

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen Grünhof, Social Innovation Lab und >SMART> GREEN Accelerator und wird veranstaltet mit FUTUR F und wird von der Freiburger Wirtschaftsförderung FWTM und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unterstützt.

Direkt zur Anmeldung

Details

Datum:
November 26
Zeit:
09:00 - 12:00
Eintritt:
Kostenlos

Veranstalter

Futur-F e.V.
E-Mail:
info@futur-f.org

Veranstaltungsort

Lokhalle
Paul-Ehrlich-Straße 7
Freiburg im Breisgau, 79106 Deutschland
Google Karte anzeigen

NEWSLETTER